Wie ich erfahren habe, dass Donald Trump Präsident ist…

Ja, es geht gerade durch die Medien, ob man das Radio einschaltet, die Zeitung aufschlägt oder es wagt einen Blick ins Internet zu werfen.
autograph Trump

DONALD TRUMP wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Wie habe ich es erfahren?
Zeitung gab es heute nicht, ich war spät dran – wollte mich in Ruhe auf den Tag vorbereiten und so blieben auch PC, TV und Radio aus.
Ich erfuhr es trotzdem. Es hat mir keiner aus der Nachbarschaft erzählt nein, es gab nur ein einziges Geräusch und zwar dieses:


Mein Handy erklang,genauer gesagt die App von Ebay ertönte und gab diesen deutlichen Hinweis.

Mir war klar, dass es um Donald Trump ging. Warum ausgerechnet gingen meine Gedanken zu ihm? Es lag wohl an der Uhrzeit, wo dieser Preisvorschlag bei Ebay einging und mir über das Handy mitgeteilt worden ist.

Ich gebe zu, ich war ein wenig verwundert, denn es machte jemand einen Preisvorschlag im dreistelligen Bereich, der mir vor ein paar Wochen noch erklärt hat, ich würde die Sammlung so nie verkaufen, da ich viel zu teuer sei. (Das wurde mir schon ein paar Mal erklärt, allerdings zwinge ich ja niemanden, die Karten bei mir zu kaufen 😉 ).

Gut – sein Vorschlag reicht nicht an den heran, den ich, als ich Donald eingestellt habe als Preisvorgabe angesetzt habe und ich gebe zu, ich war mir damals selber nicht ganz sicher, da noch vor ein paar Wochen ein deutlicher Trend des Autogrammwertes nach unten zu verzeichnen war. Und ja ich weiß, dass Preise für Autogramme sehr unterschiedlich gewertet werden. In den USA werden teilweise Preise erzielt, da würde hier mancher Sammler sicher aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus kommen. Allerdings staune ich bei Trump jetzt schon und stelle fest, die Leute sind sogar bereit deutlich mehr Geld zu zahlen, als das, was mir heute als Preisvorschlag angeboten worden ist:

ebaytrump

Donald Trump hat mich aber noch eines gelehrt:
Die Wahl zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika wirkt genauso preistreibend, wie wenn bekannt wird, dass eine Berühmtheit verstorben ist. Letzteres Phänomen ist sicher vielen bekannt und genau wie bei den verstorbenen Berühmtheiten tauchen auch hier plötzlich jede Menge Autogramme auf, die man zufällig gerade gefunden hat.
Selbst von Künstlern, die eher selten unterschreiben.

Trump hat bisher viel signiert. Er stand (und steht) gerne im Mittelpunkt.
Allerdings wird es in Zukunft sicher auch schwerer für Sammler eine Unterschrift von ihm zu ergattern, wenn er die Präsidentschaft angetreten hat.

Das wissen auch die jahrelangen Verkäufer und ehrlich gesagt bekomme ich bei der aktuellen Preisentwicklung Schleudertrauma, denn die Leute bieten und einige verlangen jetzt schon Preise, da ist meine Vorgabe eher viel zu billig und die NEUEINSTELLUNGEN auf einer großen Online-Verkaufsplattform schnellen in die Höhe:

ebaytrump2

Ähnlich wie bei den verstorbenen Persönlichkeiten, kann ich eigentlich nur raten gerade jetzt wachsam zu sein. Auch wenn Trump zu den Persönlichkeiten gehört, die bisher sehr großzügig mit der Signatur war.
Den Hype und die Nachfrage werden sicher leider auch schwarze Schafe nutzen.

Man sollte daher dem Händler schon vertrauen und auch, wenn ich bei den paar Autogrammen die ich privat verkaufe KEIN Zertifikat anbiete, so denke ich, dass man, wenn man Preise im VIERSTELLIGEN BEREICH zahlt, doch genau auf dieses Gütesiegel achten soll.
Gut, dieses Siegel haben die privaten Händler in der Regel nicht, aber:

Ein privater Händler, der eine Sammlung auflöst, verbindet in der Regel mit jedem selbst erworbenen Autogramm eine „stundenlange“ Geschichte von der Anfahrt angefangen über die geduldigen Warterei, auf den glücklichen Moment, den Menschen, von  dem man ein Autogramm haben will, gegenüberzustehen bis hin zu dem Moment, wo er die ersehnte Signatur erhalten hat.

Ich gebe zu, ich habe oft den Kopf geschüttelt, wenn mein Mann nach der Theatervorstellung vorm Kulturhaus ausgeharrt hat, um die ersehnte Signatur zu erhalten. Sammler kennen ihre Autogrammgeschichten und ich bin sicher, die angetrauten Ehegatten können davon auch ein Lied singen. 😉

Euch wünsche ich weiterhin die Geduld, die man beim Autogramme sammeln haben muss.

 

 

Kommentar verfassen