Autogramme sammeln?

Wie kann man das? Ja es war mir ein Leben lang ein Rätsel. Mein Mann sammelte seit seinem 12. Lebensjahr Autogramme. Das wusste ich, klar und habe auch viele Dinge dadurch live miterlebt. Aber beim Sichten der nicht kleinen Sammlung wird mir klar, wie sich so etwas entwickelt.
Bei einer Veranstaltung in einem Kaufhaus mal ein Autogramm zu bekommen, dieses hat sicher jeder als Kind einmal erlebt. Aber nicht bei jedem bleibt die Begeisterung ein Leben lang.

Bei meinem Mann hat das mit dem Sammeln von Autogrammen  angefangen, als ein Fußballspiel eines bekannten Bundesligisten in seinem Heimatort statt fand. Es war ein Freundschaftsspiel für einen guten Zweck und diese Gelegenheit ließ er sich nicht entgehen, da Fußball neben Tennis, zu seinen großen Hobbys gehörte. (Eines auch ganz praktisch, das andere nur als Zuschauer).

Später wurde natürlich auch die ein oder andere Autogrammstunde eines Schlagerstars besucht und die Karten bereits damals schon liebevoll in alte selbstklebende Fotoalben einsortiert und aufbewahrt.

Seine Eltern mussten ihn nicht zu einem Theaterbesuch überreden, denn Theater ist ein Ort, wo es Schauspieler gibt und je bekannter der Name, desto freiwilliger ging er mit. Weniger wegen des Theaterstückes, sondern mehr wegen der Möglichkeit ein Autogramm zu ergattern.

Sein Vater hat ihn da geduldig „warten“ lassen, den Geduld braucht man als Autogrammsammler reichlich. Etwas, was er also in jungen Jahren schon gelernt hat. Und meistens wurde die Geduld auch belohnt.

Nun Fußball war die eine Leidenschaft, der Verein FC Bayern München die andere und dann war da noch dieses Verlangen nach Autogrammen. 

Da München vom Sauerland aus nicht gleich um die Ecke lag, wurden auch Autogramme gesammelt von Vereinen, die man eigentlich nicht „so toll“ fand. Das Autogramm-Sammlerherz war da in jungen Jahren sicher sehr beherrschend, was man auch an der Sammlung erkennen kann.
Und da er damals schon der Ansicht war, dass nur ein in Person gesammeltes Autogramm ein wirklich echtes Autogramm war, war irgendwie immer mit einem Stift und einem Foto ausgerüstet. Zum Glück gab es ja Zeitungen und Mannschaftsfotos und eine Veranstaltung in der Nähe wo der BVB war, war dann vor allem wegen der Gelegenheit Autogramme zu bekommen ein Ausflugsziel, zu dem Papa überredet werden musste.
Auch hier war Papa der Fahrer, während sein Sohn eifrig seinem Hobby nachging.
Mit Erfolg:

Die Eltern dachten damals noch, dass sich diese Begeisterung irgendwann legen wird. Aber als er älter wurde fuhr er halt allein mit Bus und Bahn. Hagen und Dortmund waren im wahrsten Sinne des Wortes zügig zu erreichen und dort gab es ja Profi-Tennis vom Feinsten, da Hagen damals in der Tennis-Bundesliga war. Wie aber an Autogramme am Besten mit Foto kommen?

Die Lösung war schnell gefunden, eine Polaroid-Kamera kam auf den Wunschzettel und da der Weihnachtsmann gnädig war, hatte der Sammler nun DIE Ausrüstung, um auch von den großen Tennis-Stars in Hagen sofort und ohne Umschweife sein Autogramm zu erhalten.
  

Und wenn es gar nicht ging, wie nach einem Konzert in der Dortmunder Westfalenhalle, dann? Ja dann wurde bei bestimmten Leuten auch das Zettelautogramm akzeptiert.

  

Nun, so begann der Einstieg in eine Jahrzehnte lange Leidenschaft.
Ich gebe zu, ich stehe heute immer noch staunend daneben, kann aber beim Sichten der Sammlung ein wenig den Reiz erahnen, den ein infizierter Autogrammsammler antreibt.

Eine gewisse Faszination liegt in den Unterschriften und ich selber stelle immer wieder fest, dass es für mich oft die Autogramme sind, die bei mir Begeisterung auslösen, mit denen ich eine ganz persönliche Geschichte verbinde.

Klar, irgendwie verbindet mich mit allen Karten eine sehr persönliche und sehr lange Geschichte. 😉 Aber es sind die „Besonderheiten„, die sie dann für einen besonders wertvoll machen.

Ich werde Euch die nächsten Tage und Wochen ein wenig mehr von meinen „Autogramm“- Erkenntnissen berichten.
Aber wichtig ist, erst einmal zu wissen, wie alles begann.

Mich würde interessieren, wie andere Sammler zum Autogramme sammeln gekommen sind. War es eine bestimmte Serie, die eine Veranstaltung hatte, ein Konzert oder eine Sportveranstaltung? Ich bin sicher, dass es bei vielen Sammlern solche zündenden Auslöser gibt.
Vielleicht berichtet ihr mir davon.

Kommentar verfassen